Trotz der kürzlich durchgeführten Entfernung der AppGratis vom App Store durch Apple höchpersönlich, welches im App Marketing Markt für einiges Aufsehen sorgte, boomt der Markt für Boost-Kampagnen. Dies zeigt eine neu veröffentliche Infografik welche aufzeigt wieviele Downloads benötigt werden um in die deutschen Top 10 Listen zu kommen.

Boost-Kampagnen haben doppelte Wirkung

Das Besondere an den sog. Boost-Kampagnen ist dass sie quasi eine doppelte Wirkung haben. Zum einen „boosten“ die in der App Discovery Plattform (z.B. App des Tages) gekauften Downloads die App an die Spitze der App-Listen im Store. Dann setzt der orangische Uplift ein, d.h. durch die hohen Rankings und die daraus folgende dramastisch erhöhte Sichtbarkeit erscheint die App in wesentlich mehr Browsing-Sessions und Suchen der User und führt dadurch zu insgesamt sinkenden Kosten. Wir haben das schon oft durchgeführt immer mit sehr guten Ergebnissen. Die Kosten für diese Art von App Marketing sind bei Games und nicht Games unterscheiden sich, da zum Download eines Spiels weniger Hemmschwellen existieren und diese besser in andere Games werbemäßig integriert werden können. Auch der organsiche Effekt ist dadurch bei Spielen höher; ein gekaufter Download zieht bei Spielen einen weitern nach sich, bei nicht Games sind es immerhin noch 65% des Downloads.

Rankings durch gekaufte Downloads (Boost-Kampagnen)

Der Infografik zufolge muß die App im deutschen App-Store 15.000 Mal heruntergeladen werden um die Top 10 zu erreichen – mit einem Fokus auf den letzten 24 Stunden. Da die Boost-Kampagne relativ kurzfristig angelegt (meist 1 Tag) funktioniert das auch so gut. Einschränkend ist zu sagen dass die App eher kürzer in den Spitzenplätzen bleibt (wobeinatürlich Unterschiede zwischen den Kategorien existieren). Wenn der gekauft und natürliche Effekt der Burst-Kampagne abebbt gehen auch die Rankings wieder zurück. Ob die App in den Top-Listen bleibt hängt dann zunehmend von der eigentlichen Qualität der App ab. Durch gute Qualität kann dann eine Viralität einsetzen auch durch das gegenseitige Empfehlungen in die social Media Plattformen. Es besteht aber auch zusätzlich die Option das hohe Ranking durch weitere mobile Advertising Kampagnen zu stabilisieren; z.B. Cost per Install Aktivitäten.

Marketingkosten für eine Top-Platzierung

In Deutschland liegt der Preis pro Download der Spiele-App im Vergleich zu anderen Ländern erfrischend niedrig mit €0,45. Durch den Einsatz von Burst-Kampagnen (= Boost-Kampagnen) verringert sich der Preis durch die organischen Downloads nochmals. Bei Spielen wirkt sich dieser Effekt um ca. 100% auf ca. €0,20 aus. Bei Nicht-Spielen sinkt der effektive Preis von €0,80 auf €0,45. Im Vergleich sind die Kosten im größten Appmarkt in den USA doch wesentlich höher. Hier muss für Spiele pro Download / Installation €1,10 gezahlt werden (entsprechend durch Boost-Effekt: €0,55), für Nicht-Spiele €1,55 bzw. €0,95.
Über die Zeit gesehen steigen die Kosten fürs App Marketing allerdings, so benötigte man 2011 noch 25 Prozent weniger Downloads um in die Top 10 Listen zu kommen, als ein Jahr später. Dieser Trend wird sich fortsetzen.

Wir haben oft und immer sehr erfolgreich Boost-Kampagnen durchgeführt und arbeiten mit allen Plattformen. Kontaktieren Sie uns falls dies für Sie in Frage kommt.
[divider_line]
Die gesamte Infografik ist hier zu sehen:

app marketingkosten deutschland 2013

Quelle: Trademob

[divider_line]