roi mobile marketingIn ein Business und Marketing zu investieren setzt einige schwierige Entscheidungen voraus. Sie müssen die richtigen Partner und die richtigen Güter finden, sodass die Rentabilität gewährleistet ist. Es ist immer schwierig genug den ROI vorauszusagen., doch vor allem auf im Marketing laufen immer sehr viele den neuen digital Säuen die durchs Dorf getrieben werden hinterher.

So finden Sie Ihren Mobile Marketing ROI heraus

Im ganzen Eifer des „Wettlaufs ins All“ auf dem Mobile-Markt überrascht es nicht, dass 68% der Mobile-Marketer ihren ROI nicht kennen oder nicht erreicht haben. Diese Zahlen machen es schwierig generell den Mobile-Marketing-ROI zu fassen. Dies einerseits weil die Unternehmen die Mobile-Marketing anwenden keine ausreichenden Tools haben, um ihre Ausgaben und Returns zu messen. Oder auch anderseits, weil sie vom Offline Marketing diese detailierten Kennzahlen nicht kennen.

So oder so: Die aktuelle Lage gibt Ihnen möglicherweise das Gefühl, auf dem Gipfel einer großen Hype-Wave zu reiten. Die Wahrheit ist jedoch dass gerade mal ein Drittel der betreffenden Unternehmen ihren ROI beim eMail-Marketing kennen – das ja schon seit vielen Jahren betrieben wird und für das es nun wirklich genügend auch kostenlose Software gibt um Messungen durchzuführen.

Falls das Mobile-Marketing in die Fußstapfen seiner digitalen Schwester tritt, wird der ROI auch künftig nur schwierig zu berechnen oder zu beobachten sein. Es sei denn, Sie haben genug Geld, um es auf „Trial & Error“ ankommen zu lassen.

Diesem Mangel an Wissen zum Trotz ist Mobile-Marketing ein sehr wachstumsträchtiger Markt der neue Teilnehmer anlockt und alte Kunden auf Trab hält.

Profi- und Big-Businesses nutzen Mobile-Marketing, um das Kundenerlebnis zu intensivieren. Insgesamt 16 unterschiedlichen Fallstudien zufolge wurde eine Steigerung des ROI um mindestens 10% im Durchschnitt erreicht.

Auf der anderen Seite zeigte eine andere Studie, dass nur 21% der Mobile-Marketer eine positive Wirkung auf ihren ROI feststellten.

Wie Sie sehen, kann Mobile-Marketing schnell zum Glatteis werden. Darum lautet der beste Rat an Small Businesses, sich zuerst an Low-Cost-Kampagnen zu versuchen, die keine großen Mehrausgaben bedeuten, und dann genau auf die Ergebnisse zu achten. Es braucht eine Menge Hingabe, um für Ihr Business den „Sweet Spot“ zu finden. Doch wenn’s so weit ist, merken Sie den Unterschied auf den ersten Blick.