Melanie Betkierowicz, Junior Mobile Marketing Managerin.

Q: Wie bist du zur App Marketing Agentur gekommen und wie ist dein Background?melanie

A: Nach dem Studium (BWL – Schwerpunkt Marketing & Tourismus) stieg ich schließlich mit einem Praktikum bei Weever Media ein. Festangestellt als Junior Mobile Marketing Managerin bin ich jetzt mittlerweile schon seit Ende April 2015.

Q: Was sind deine hauptsächlichen Aufgaben?

A: Hauptsächlich bin ich für das Media Buying & das Kampagnen-Management verantwortlich. Am Anfang erhalte ich in der Regel ein kurzes Briefing, in welche Richtung der Kunde mit der Kampagne gehen möchte und wie die Ziele definiert sind. Meine Aufgabe ist es dann für unsere Kunden den besten Preis durch unsere 200+ leistungsstarken Partner zusammenzustellen. Normalerweise ist der Kunde mit der Zusammenstellung einverstanden und wir starten die Kampagne zur gewünschten Zeit. Tägliche Updates, Reportings und ggfls. Anpassung durch die Hinzunahme von weiteren Partner, um hinsichtlich der Ziele und KPIs zu optimieren, fällt dann in den Bereich des Kampagnenmanagements.

Q: Was sind deine größten Herausforderungen?

A: Tracking – Wenn schließlich das optimale Paket für den Kunden gefunden wurde, setzen wir das Tracking auf. Tracking ist im Mobile Bereich allerdings noch nicht zu 100% ausgereift. Mobile gibt es keine Cookies sondern es läuft über das Digital Fingerprinting – den digitalen Fingerabdruck. Mittlerweile sind Tracking Tools zwar schon recht ausgereift und allerdings bemerken wir immer noch Abweichungen von 10-100% (Verhältnis Tracking Tool zu Partner). Ich würde sagen, zu 95% läuft das Aufsetzen des Tracking für eine bestimmte Kampagne beim ersten Mal reibungslos – damit auch noch die restlichen 5% reingeholt werden, führen wir vor jedem Kampagnenstart einen Test durch, ob technisch eben dieses Tracking richtig aufgesetzt wurde.

Eine weitere Herausforderung als Media Buyer sind die Verkäufer dieser Medienplätze -sprich unsere potentiellen Partner. Um eben dieses optimale Preis-leistungs-Verhältnis herauszufinden bin ich täglich auf der Suche nach neuen Partnern, um qualitativ hochwertige Media Plätze für die Vermarktung zu finden. Fast täglich sprießen quasi neue Netzwerke aus dem Boden und wir versuchen immer zu sehen, inwieweit eine neue Partnerschaft zustande kommen kann.

Q: In welche Richtung wird es im Marketing gehen?

A: Automatisierung vs. Personalisierung – Nicht nur dass das Mobile Marketing zunehmend automatisiert gesteuert wird, auch werden die Anzeigen persönlicher auf den User zugeschnitten. Um genau seine Audience zu erreichen, die man auch mit seiner App/Mobile Website auf dem Smartphone oder Tablet ansprechen möchte, muss sich die gesamte Anzeige individuell an den User und auch auf dessen Umgebung automatisch anpassen. Das wiederum wird und muss zu einer höheren Engagementrate der User innerhalb einer App führen und eine CPI Kampagne dahingehend optimiert werden.

Meiner Meinung nach werden aber auch Handy-freie-Zonen für User immer interessanter, um wirklich einfach mal wieder zu entspannen. Dementsprechend werden Tools wie Adblocker populärer und diese werden uns, den App-Vermarktern, die Useransprache erschweren und vor eine große Herausforderung stellen. Umso wichtiger wird der erste Gedanke – der Personalisierung: lerne, wann und wie du deine Audience erreichen kannst.

Q: Entschuldige, aber wir müssen das fragen: Wer ist dein Lieblings-Rockstar?

A: Können wir nochmal zurück zu “meinen größten Herausforderungen”? – diese Frage würde nun auch dazugehören. Spaß bei Seite ganz klar Manic Street Preachers! Ich kenne da zwar nur ein paar Lieder, aber wenn die anfangen aus den Boxen zu ertönen fühle ich mich gleich wie Freitagabend wenn Feierabend ist. Ich meine natürlich Montagmorgen beim Arbeitsbeginn 😉

Danke Melanie!