Hier kommen einige weitere Zahlen zum Mobile Marketing, die Sie interessant finden könnten:

Interessante Mobile-Marketing-Statistiken 2013

78% der Amerikaner verwenden Ihre Smartphones „in-store“ –

ThinkwithGoogle
Laut Google nutzen fast 80% der Amerikaner ihre Mobil-Geräte beim Shopping. Das zeigt einmal mehr, wie stark unsere Devices inzwischen eingebunden sind. Ob beim schnellen Durchlesen eines Artikels, Prüfen der eMail oder für ein Spiel zwischendurch: Die meisten Amerikaner scheinen von ihrem Smartphone stärker vereinnahmt zu sein als vom Alltag um sie herum.

mobile-marketing-zahlen

Android und iOS stellen fast drei Viertel aller amerikanischen Smartphones –

ThinkwithGoogle

40% der Amerikaner haben Android-Smartphones, und 32% haben ein iOS-Device. Blackberry mit seinen 9% ausgenommen, gibt es mehr Leute, die gar nicht wissen (wollen), welches OS sie haben, als Leute, die sich zu Windows Phone, Symbian oder irgendeinem anderen OS bekennen. Das zeigt einmal mehr, wie wichtig Android und iOS für die Integration Ihres Business im Mobile-Market sind.

Temple Run wurde Januar 2013 weltweit 24.910.948 mal heruntergeladen –

Xyologic

Von den 712 Millionen weltweiten App-Downloads alleine im Januar 2013 gingen über 24 Millionen auf das Konto von Temple Run, einem simplen 3D-Spielchen. Die extrem populäre Sportspielserie Madden setzte voriges Jahr 99 Millionen Exemplare um, als die Marke ihr 25-jähriges Jubiläum feierte. Das sind im Schnitt 330.000 Downloads jeden Monat. Einmal mehr zeigen die Zahlen das herausragende Potential von Mobile-Games.

Die Mobile-Nutzung wächst weltweit exponentiell –

Pingdom

Nicht nur die „Big Player“ wie die USA, Großbritannien und Europa sind bei der Mobile-Nutzung ganz groß. Tatsächlich ist der Mobile-Internetverkehr in Asien zwischen 2010 und 2012 um über 192% angestiegen. Ähnlich Afrika, mit einem Wachstum um 155% – Dank der Produktion von günstigeren Geräten und von Feature-Phones.

74% der Konsumenten warten 5 Sekunden auf das Laden einer Website, bevor sie sich woanders umschauen. –

Gomez

Klingt ziemlich verrückt. Ist aber so. Verwöhnt durch rasante Datenübertragung und hohe Connection-Speeds, sinkt die Geduld der Smartphone-User anscheinend immer weiter. Angesichts dessen, dass „wir Smartphone-User“ inzwischen ganz schön viele sind auf der Welt, erweist sich eine schnell-ladende, mobile-friendly Website als bester Freund des Businessman.

Die Smartphone-Nutzung boomt mit unglaublicher Geschwindigkeit, wodurch es immer wichtiger wird, in die Online-Präsenz Ihres Business auch eine geschmeidige Mobile-Experience zu integrieren. Falls Sie mehr über Mobile-Marketing-Statistiken wissen möchten, werfen Sie  ruhig einen Blick auf unsere anderen Blogposts zu diesem Thema!